Maler feiern neue Gesellen

Schwalm-Eder. Bei der gemeinsamen Freisprechungsfeier der Maler- und Lackierer-Innungen Schwalm-Eder (Altkreis Fritzlar-Homberg und Melsungen) und Ziegenhain (Altkreis Ziegenhain) feierten die Innungen ihre neuen Gesellen.

Das Freisprechen entspringt einer alten handwerklichen Tradition und steht für die Entlassung des Lehrlings ins Gesellenleben. Obermeister Sven Hoppe (Melsungen) von der Innung Schwalm-Eder und Obermeister Frank Michel (Treysa) von der Innung Ziegenhain waren die ersten Gratulanten. Michel lobte in seiner Rede das erfolgreiche Bemühen um eine gute Ausbildung. Er dankte den Betrieben, den Lehrern, den Eltern und dem Gesellenprüfungsausschuss für das gute Zusammenwirken. Mit Blick auf die neuen Gesellen forderte Obermeister Hoppe: „Eine gute Ausbildung ist ein wichtiges Fundament für die berufliche Entwicklung. Besonders unser Beruf bietet eine Vielzahl an Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Nutzen Sie Ihre Chance, bilden sie sich weiter“. Für die Beruflichen Schulen überbrachte Fachlehrer Horst Stei und für den Gesellenprüfungsausschuss Malermeister Heinz Soose die Glückwünsche. Die beste Prüfung legte Lisa Manns aus Grifte ab (Ausbildungsbetrieb Marco Manns, Grifte).

 

Es haben bestanden:

Maler- und Lackierer

Janik Kasper, Guxhagen (Mathias Ebert, Melsungen); Lisa Manns, Edermünde (Marco Manns, Edermünde); Janina Oppermann, Melsungen (Stiftung Beiserhaus; Knüllwald); Chaiwat Seewiang, Schwalmstadt (Jens Sprenger, Gilserberg).

 

Bild: Die neuen Maler- und Lackierer erhielten auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Homberg ihre Prüfungszeugnisse. 

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.